Vom Smartphone zum Abhörgerät – das iPhone als Wanze

Von Werner Krahe am 7.2.2019

Eigentlich sollte die iPhone-Funktion „Live Mithören“ Hörgeschädigte unterstützen. Allerdings lässt sich das Feature ebenso gut zum Ausspionieren von Kollegen, Freunden und Familien missbrauchen. Auch mit „FaceTime“ lassen sich die iPhones zur Wanze umfunktionieren.

Zum Beitrag

Firmenhandys: Sicherheitslücken bei Android-Geräten

Von Sabina Migdal am 1.2.2019

Im Unternehmensalltag sind Smartphones und Tablets mittlerweile normal geworden. Egal, ob es sich dabei um geschäftlich genutzte Privatgeräte (Stichwort: „Bring Your Own Device“) oder um Firmenhandys handelt: Immer stellt sich die Frage nach der sicheren Einbindung der Mobile Devices in die Netzwerkumgebung. Sind Android-Geräte dabei prinzipiell unsicherer als die von der iOS-Konkurrenz?

Zum Beitrag

Gehackte iPhones: mobile Sicherheitslücken bei Apple

Von Robert Nagel am 28.1.2019

Wer gedacht hat, mobile Endgeräte unter iOS seien unverwundbar, hat sich geirrt: Die Sicherheitslücke „Chaos“ kann iPhones und iPads allein durch den Aufruf einer Website kompromittieren und Schadsoftware auf dem Gerät hinterlassen. Mit dem iOS-Update 12.1.3 wird die Lücke geschlossen. Es empfiehlt sich, Mobilgeräte mit dem Betriebssystem-Update von Apple schleunigst auf den neuesten Stand zu bringen.

Zum Beitrag

Bring Your Own Device 2019 – ein Modell mit Zukunft?

Von Robert Nagel am 25.1.2019

Vor fünf Jahren schien der Trend noch unaufhaltsam: eigene Laptops, MacBooks und Smartphones im Job einzusetzen, war das Ding. Die Zahlen für BYOD steigen weiterhin ständig – die Begeisterung hat mittlerweile aber einige Dellen bekommen. Wir fragen: Ist „Bring Your Own Device“ noch zukunftsfähig?

Zum Beitrag

DSGVO: Google muss in Frankreich 50 Millionen Euro Strafe zahlen

Von Sabina Migdal am 22.1.2019

Die französische Datenschutzbehörde CNIL sieht es als erwiesen an, dass Google seine Informations- und Transparenzpflicht im Sinne der EU-DSGVO verletzt. Die Behörde verdonnerte den Suchmaschinen-Giganten daher zu einem Bußgeld von 50 Millionen Euro.

Zum Beitrag

CYOD: Firmensmartphones mit „Choose Your Own Device“ ausrollen

Von Jan Dzulko am 30.11.2018
Einer aktuellen BYOD-Umfrage zufolge erlauben 85 Prozent der Unternehmen ihren Mitarbeitern, private Mobilgeräte im Unternehmenskontext einzusetzen. BYOD steht für „Bring Your Own Device”. Unser Blogartikel erläutert, weshalb der BYOD-Ansatz Unternehmen auf Dauer vor enorme Herausforderungen stellen und mittelfristig von CYOD („Choose Your Own Device“) abgelöst werden wird. Zum Beitrag

Mobile Device Management: Darum brauchen Sie jetzt ein MDM-System

Von Jan Dzulko am 27.11.2018

Fast jeder Erwachsene in Deutschland nutzt ein Smartphone. Auch im Beruf sind mobile Endgeräte immer wichtiger geworden: Wie praktisch, wenn man seinem Chef einfach ein Foto von der Baustelle schicken, von unterwegs eine E-Mail schreiben oder einen Interessenten mit einer spannenden Präsentation auf dem iPad überzeugen kann. Gleichzeitig tun sich weitreichende Fragen in Bezug auf Datenschutz und Data Security auf. Aus diesem Grund gibt es für die Mobilgeräteverwaltung sogenannte Mobile-Device-Management-Systeme (MDM).

Zum Beitrag

Neue Umfrage zu BYOD („Bring Your Own Device“) 2018

Von Robert Nagel am 26.11.2018

Der Anteil der Unternehmen, die Mitarbeitern die Verwendung privater Mobilgeräte im Unternehmenskontext gestatten, wird immer größer. Dies geht aus einer neuen Untersuchung des Cloud-Dienstleisters Bitglass hervor. Demnach ist bei 85 Prozent der befragten Firmen der BYOD-Ansatz erlaubt.

Zum Beitrag

EU-DSGVO: Bayern prescht mit Datenschutzkontrollen vor

Von Mehmet Isik am 12.11.2018

Seit Inkrafttreten der neuen EU-DSGVO wurde einerseits viel vor Abmahnwellen sowie Datenschutzkontrollen vor Ort gewarnt. Lange passierte nichts – jetzt macht das Bayerische Landesamt für Datenschutz (BayLDA) mit den Kontrollen ernst.

Zum Beitrag

everphone – die Gründungsgeschichte

Von Robert Nagel am 6.11.2018

Im Interview schildert CEO Jan Dzulko, wie es zur Gründung von everphone kam. Das Start-up für Smartphone-Flottenmanagement wurde demnach wegen eines gesprungenen Displays, einer Handyversicherung und einer dreiwöchigen Wartezeit ins Leben gerufen.

Zum Beitrag

Phone as a Service

everphone unterstützt Unternehmen bei der intelligenten Verwaltung von Firmenhandys. Unsere Themen: Datensicherheit, Usability, Enterprise Mobility, Employer Branding, Mobile Device Management und Mobiles Arbeiten.

E-Mail-Abonnement

Beliebte Beiträge